• Schlecht heilende und/oder infizierte Wunden
  • Abszesse
  • Blutergüsse, beim Hund zum Beispiel das sog. Blutohr (Othämatom)
  • Arthrose
  • Sehnenverletzungen und Erkrankungen
  • Gallen

 

Der Blutegelspeichel hat viele sehr gute Eigenschaften:

  • antientzündlich
  • antibakteriell
  • schmerzlindernd
  • abschwellend
  • durchblutungsfördernd

 

Button Fallbericht

Kleine Helfer - Blutegel

Blutegel bei der Arbeit

 

Lange Zeit galten Blutegel als ein Therapiemittel aus den Zeiten unserer Großeltern. Doch in den letzten Jahren wurde zu der Wirksamkeit von Blutegeltherapien wieder mehr geforscht und mittlerweile gibt es sogar eigene Zuchtstationen für medizinische Blutegel. Auch wurde der Blutegel mittlerweile als Arzneimittel eingestuft und kann nicht mehr ohne Rezept in einer Apotheke bezogen werden. Doch wofür eignen sich Blutegel eigentlich? Wenn Sie einen Termin mit uns zur Blutegeltherapie vereinbaren möchten, bedenken Sie bitte dass die Egel manchmal 1 ½ Stunden sitzen können und dass es zu einer Nachblutungszeit von bis zu 12 Stunden kommen kann.

Fallbericht Hund "Cassie", 12 Jahre, Entlebucherhündin

 Fall Cassie
"Cassie, eine 12 Jahre alten Entlebucherhündin wurde uns in der Praxis mit immer wieder auftretenden starken Lahmheiten an beiden Vorderbeinen vorgestellt. In den Karpalgelenke waren auf den Röntgenbildern Arthrosen zu sehen, jedoch vertrug Cassie keine Schmerztabletten. Ihr hat eine Behandlung mit Blutegeln an den betroffenen Gelenken immer gut geholfen."